10 inspirierende Tipps für ein erfolgreiches Buch-Marketing

Dein Buch ist fertig, also ist deine Arbeit als Autor getan.
Oder?
So einfach ist das auf dem heutigen Markt leider nicht.

Es wird immer wichtiger, dass ein Autor nicht nur das Buch abliefert, sondern auch bei der Vermarktung mit anpackt. Das ist übrigens nicht nur im Self-Publishing der Fall, sondern auch bei Verlagen.

Damit du dir als Self-Publisher nicht den Kopf über die besten Buch-Marketing-Strategien zerbrichst, haben wir dir hier 10  inspirierende Tipps zusammengestellt.

Dir brummt jetzt schon der Schädel, wenn du aber deine To-do-Liste bis zur Veröffentlichung ansiehst?
Dann wende dich einfach gleich an uns! Wir helfen dir – vom ersten Satz bis zur Veröffentlichung und Vermarktung!

Buch-Marketing ist essenziell für Self-Publisher

Jetzt soll’s aber erst einmal um das gehen, was du selbst machen kannst.
Als Self-Publisher bist nämlich du ALLEIN für den Erfolg deines Buches verantwortlich. Das Allerwichtigste ist, dass dein Buch auch gesehen wird!

Also, raus aus dem stillen Kämmerlein und rein in die Online-Welt damit. Denn nur, wenn Leser dein Buch auch finden können, existiert es wirklich in der Bücherwelt.

Die wichtigsten Grundlagen für dein Marketing

Du hast dein Buch geschrieben, damit es gelesen wird, oder?
Jetzt musst du nur noch sicherstellen, dass es seinen Weg auch zu genau den richtigen Menschen findet.

Es geht auf dem Buchmarkt nicht um das schnelle Geld, sondern um das große Ganze. Darum, mit deinem Werk einen kleinen aber kostbaren Teil zu dieser Welt beizutragen und dem Leser einen Mehrwert zu bieten.

Zielgruppenanalyse ist hierbei das Stichwort.

Um dein Buch optimal vermarkten zu können, musst du deine Zielgruppe kennen. Das ist auch gar kein Hexenwerk, denn deine Zielgruppe hast du ja bereits nach Fertigstellung deines Buches (vielleicht sogar schon vorher) genau bestimmt, oder?

Sämtliche Marketing-Maßnahmen kannst du dann darauf bzw. auf den idealen Leser für dein Werk abstimmen. Je besser du deine Zielgruppe kennst, desto erfolgreicher wird das Marketing.

Auch die professionelle Aufmachung, wie z. B. der Buchsatz und das Cover sind entscheidend. Dazu findest du in diesem Artikel zu den Bestandteilen eines Buches weitere Infos.

Ein Tipp vorweg: Suche dir Vorbilder

Vor allem, wenn du dein allererstes Buch veröffentlichen möchtest, können dir erfahrenere Autoren weiterhelfen.
Indem du gezielt nach anderen Autoren suchst, die mit ähnlichen Themen wie deinem auf der Bestenliste stehen, kannst du viel lernen.

Suche dir also Vorbilder:
Was wird in deinem Feld bereits gemacht?
Was funktioniert gut?
Wie machen es andere?

Zu wichtigen Punkten dabei zählen zum Beispiel die Titelwahl, die Farben des Covers oder welche Kategorien bei z. B. Amazon angegeben wurden, unter denen Kunden das Buch finden können.

Auch in Bezug auf die Online-Darstellung kann das Verhalten von anderen Autoren im Netz als Inspiration dienen:
Wie treten sie in den sozialen Medien auf?
Was verraten sie in Bezug auf ihre Autorentätigkeit und Projekte?
Wie interagieren sie mit ihrer Leserschaft?

Nutze die Anregungen, um authentisch zu bleiben und deine eigene Stimme hörbar zu machen.

Die 10 besten Tipps für dein Buch-Marketing als Autor

Besonders wichtig ist, dass dein Marketing kreativ und vielfältig aufgebaut ist.
Hier findest du 10 Vorschläge für bewährte Methoden, mit denen dein Buch ein Erfolg wird und du viele potenzielle Leser schon lange vor der Buchveröffentlichung gewinnst!

1. Landingpage für dein Buch

Eine Landingpage ist wie eine Landebahn für noch stöbernde Leser, die dich auf ihrer langen Suche nach dem perfekten nächsten Buch gefunden haben.
Diese Seite, die perfekt auf deine Zielgruppe zugeschnitten ist, enthält alle wichtigen Infos zu dir und deinem Buch.
Auf der Landingpage für das Buch oder auf deiner eigenen Autoren-Website kannst du außerdem Leseproben zur Verfügung stellen.
Bitte z. B. um Rückmeldungen und Fragen, die deine Arbeit voranbringen können.

2. Social Media

Ganz klar: Dein Buch muss auch auf den passenden Social-Media-Kanälen zu finden sein. Dazu zählen Klassiker wie Facebook und Instagram, aber auch Twitter, YouTube oder Pinterest.
Wähle die für dich und deine Autorentätigkeit passende Plattform gemäß deiner Zielgruppe aus. Finde heraus, wo sie sich rumtreibt und hol sie genau dort ab.

Die Grundlage für jegliche Aktivitäten auf sozialen Kanälen ist eine gut durchdachte Launch-Strategie, die zu deinem Buch und deiner Leserschaft passt. Sie sieht beispielsweise bei einem Roman ganz anders aus als bei einem Sachbuch.

Weil der Bereich der Sozialen Medien riesig ist, gehen wir hier nur auf ein paar Beispiele ein:

  • unterhaltsame Posts: spannende Geschichten über das Buch und die Entstehung (ohne Verkaufsjargon!)
  • humorvolle Anzeigen (FB- oder Instagram-Ads)
  • hochwertige Bilder, stilvolle Banner und Header (z. B. über Canva, Unsplash, Shutterstock)
  • ein 3-D-Buchmodell (z. B. über Boxshot)
  • Teaser und Giveaways (z. B. ein schönes, bedrucktes Lesezeichen, Gewinnspiele)

3. E-Mail-Liste

Ganz klassisch und genauso effektiv ist die gute alte E-Mail-Liste. Vor allem für Autoren von Sachbüchern (Non-Fiction) ist das ein toller Buch-Marketing-Kanal.
Deine Landingpage bietet den Lesern die Möglichkeit, mit dir direkt in Kontakt zu treten, ihre E-Mail-Adresse für z. B. besondere Angebote zu registrieren oder sich für deinen Newsletter anzumelden.

4. Newsletter

Wenn du bereits eine Autoren-Website hast, kannst du über deinen Newsletter die Entwicklung deines Buchprojektes mit den Lesern teilen.
So hältst du sie auf dem neuesten Stand und baust Spannung vor der Veröffentlichung deines Buches auf.
Wenn du keine Website hast, lässt sich ein Newsletter auch auf der Landingpage, die du für dein Buch erstellt hast, einrichten.
Definitiv eine etwas persönlichere Möglichkeit für Buch-Marketing.

5. Vorbestellungen anbieten

»Wusstest du schon, dass Rupi Kaur bald ihren dritten Gedichtband rausbringt?
Nachdem die letzten beiden sich über 8-millionenmal (!) verkauft haben, wird es spannend.«

Hat dich das angesprochen?
Diese Autorin nutzt seit langem alle Kanäle (v. a. ihre Website und Instagram), um ihre Leser auf die Möglichkeit zu einer Vorbestellung hinzuweisen.
Auch du kannst auf diese Weise Spannung für dein Buch erzeugen.

6. Vorstellung auf anderen Profilen

Du solltest auf deinem Gebiet auch so viele Pressestellen wie möglich für eine Zusammenarbeit kontaktieren (z. B. Magazine, Zeitungen, Radio, Podcasts, Journalisten, Fernsehsender).
Erstelle dafür ein E-Mail-Template mit einem Autorenprofil und stelle dein Buch kurz, selbstbewusst und originell vor. Wenn keine Rückmeldung kommt, versuche es mit einem respektvollen Anruf.

Außerdem können dir Gastartikel bei einem Blogger und Nennungen von Influencern dabei helfen, weitere Leser auf dich und dein Buch aufmerksam zu machen.
Blogger und Influencer in den Medien sind ein kostbarer Zugang zum Markt, in den du im Rahmen von Buch-Marketing unbedingt Zeit investieren solltest. Hier geht es um Geben und Nehmen, nicht um Ausnutzen.

7. Kostenlose Rezensionsexemplare

Feedback ist darüber hinaus die beste Art, um als Autor weiter wachsen und deine Leserschaft besser kennenlernen zu können.
Indem du z. B. kostenlose Exemplare deines Buches zur Rezension zur Verfügung stellst, bietest du den Nährboden für einen kostbaren Austausch mit deiner (zukünftigen) Fangemeinde.
Sende am besten mindestens 25 Exemplare an Freunde und Bekannte, von denen du weißt, dass dein Buch für sie hilfreich sein wird. Du wirst erstaunt sein, welche Rückmeldungen du erhalten wirst.

8. Lesungen (vor Ort oder online)

Der deutsche Buchmarkt ist zum Glück einer der lebendigsten weltweit.
Ein wichtiger Faktor dafür ist die Frankfurter Buchmesse, aber auch Online-Angebote werden von vielen Deutschen genutzt. Der Buchmarkt setzte 2018 über 9 Milliarden Euro um (zum Vergleich: Computer- und Videospiele „nur“ 3,5 Mrd. Euro).

Du siehst: Es lohnt sich, dein Buch zu veröffentlichen und zu bewerben!

Auch beispielsweise Online-Webinare, die du exklusiv anbieten kannst, sind eine tolle Möglichkeit für Buch-Marketing, um eine Beziehung zu deinen Lesern und gleichzeitig eine treue Gemeinschaft aufzubauen.

Wie z. B. der Self-Publishing-Star Rupi Kaur – die mit 21 ihren ersten Gedichtband „Milk and Honey“ selbst verlegte und millionenfach verkaufte – kannst auch du Lesungen als Instagram-Live-Sessions anbieten. (Ja, du siehst, ich bin ein Fan von ihr!)

Du kannst wahlweise auch persönliche Anfragen zu lokalen Buchhandlungen senden, in denen du gern eine Lesung geben würdest. Ein signiertes Exemplar als Geschenk für den Buchhändler kann viele Türen öffnen.
Wusstest du schon? Trotz Amazon sind Buchhandlungen immer einer der wichtigsten Vertriebswege für Bücher in Deutschland.

9. Amazon AuthorCentral

Wenn du als Self-Publisher KDP (Kindle Direct Publishing) nutzen willst, kannst du dir bei Amazon AuthorCentral ein Autorenprofil erstellen.
Dort kannst du dich mit einem kurzen Text vorstellen, deine Werke listen lassen und über einen internen Blog mit den Lesern in Kontakt treten. Ein gutes Beispiel ist die Autorenseite von Bestseller-Autorin Cornelia Funke.

10. Listung im VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher)

Ein wichtiger Punkt bei jeder Buchveröffentlichung ist auch die Zuordnung zu einer ISBN. Schließlich soll dein Taschenbuch auch von jeder Buchhandlung gefunden werden, richtig?

Zu diesem Zweck gibt es das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher). Das ist ein Katalog, in dem jedes lieferbare Buch mit der jeweiligen ISBN gelistet ist.
(Eine ISBN ist zwar keine Pflicht, aber besonders dann sinnvoll, wenn du mit dem Vertrieb deines Buches größer denkst und dich dabei nicht auf einzelne Distributoren beschränken willst.)

Auf was wartest du noch?

So, nun kennst du die 10 wichtigsten Grundlagen für eine mögliche Buch-Marketing-Strategie!

Wie sieht‘s aus, hast du schon ein Kribbeln in den Fingern und würdest am liebsten gleich mit der Vermarktung loslegen, weißt aber nicht, wo du anfangen sollst?
Sende uns einfach eine E-Mail mit deiner Buch-Idee. Wir freuen uns, zusammen mit dir die perfekte Strategie für dein Projekt zu planen!

Hat dir der Artikel gefallen?



In unseren Inspiration-News gibt es noch mehr davon!

Du erhältst zudem Tipps zu Themen,
die dein Sprachgefühl verbessern und dich auf den neuesten Stand bringen!

Zusätzlich erfährst du als Erster
von der Veröffentlichung neuer Beiträge
UND
erhältst exklusiven Zugang zu Sonderaktionen.

+++

Mit deiner Anmeldung
erhältst du zum perfekten Start
unser ultimatives
CHEATSHEET
zur Textverbesserung in Eigenregie!

Logo ProLektorat

Warte noch kurz ...


... du bist
leidenschaftlicher Texter?

Und du willst mit weiteren
Tipps, Tricks und Hacks
zu Sprache und Workflows als Freelancer
deine Texte auf das nächste Level bringen?

Dann hol dir am besten gleich unser
CHEATSHEET,
wie du in nur 5 Schritten
das Beste aus deinen Texten herausholen kannst!