Wie für Texter Kundenakquise von ganz allein passiert

Ok, du weißt, was deine Leidenschaft ist. Texte.
Egal ob du sie selbst schreibst, lektorierst oder korrigierst.

Und ja, du hast auch den Willen, das Ganze ernsthaft anzugehen.

Im Endeffekt willst du aber auch, dass dir dieses ganze romantische Gedudel um Leidenschaft und Spaß deine Miete und dein Butterbrot bezahlt. Schon klar.

Also geht es dir mindestens genauso ernsthaft um Kundenakquise.
Und hier scheiden sich die Geister.

Warum dir Kundenakquise das größte Kopfzerbrechen bereitet

Es gibt unzählige und auch wahnsinnig vielfältige Wege, um als Texter an Aufträge zu kommen. (Ein paar Möglichkeiten zum Testen haben wir hier beschrieben.)

Wahrscheinlich hast du aber als Allererstes Google befragt und auch genauso unzählige und wahnsinnig vielfältige Suchergebnisse ausgespuckt bekommen.

Ja, Texter sind gefragt, kein Zweifel – und zwar egal, ob sie jetzt einen Text von Grund auf erstellen oder einen bestehenden „nur“ optimieren sollen.
Freelancer-Plattformen, Facebook-Gruppen oder Schwarze Bretter sind voll von Auftragsgesuchen, die eben genau dabei Unterstützung anfragen.

  • Du kannst dich dafür natürlich bewerben und den Anfragenden davon überzeugen, dass genau DU die/der Richtige für den Job bist.
  • Du kannst auf bestimmten Plattformen sogar auf Aufträge bieten, dass du den Zuschlag dafür erhältst.

Das Problem bzw. das Kopfzerbrechen dabei ist jedoch der damit verbundene Aufwand und der ineffiziente Kreis aus Auftragssuche, Ablieferung und erneuter Kundenakquise, in den du dich damit automatisch begibst.

Du schreibst in deiner „Bewerbung“ zwar keine komplett kalten Leads an, da sie ja schon wissen, dass sie jemanden zur Lösung ihres Problems brauchen.
Aber warum genau DU für den Job perfekt wärst, das musst du ihnen erst einmal genau darlegen. Und das braucht Zeit.

Besonders deprimierend ist es natürlich, wenn du bereits sehr viele Stunden (ja, Arbeitsstunden!) in das Ganze investiert hast und dann eine Absage oder vielleicht sogar gar keine Rückmeldung bekommst.

Dann musst du wieder von vorne beginnen:

  • Angebote durchforsten
  • überzeugende Argumente finden, warum DU für den Job am besten geeignet wärst
  • Initiativbewerbungen verfassen
  • ein auf die konkrete Anfrage zugeschnittenes Bewerbungsschreiben formulieren
  • ein individuelles Angebot entwerfen
  • und so weiter …

Warum diese Akquise nicht das Gelbe vom Ei ist

Es ist regelrecht zermürbend, wenn bei dieser ganzen Arbeit nichts dabei rumkommt.
Vor allem, wenn danach zwar ein erstes Interesse besteht, aber der Kunde dann mit deinem Preis verhandeln will.

Der Grund dafür:
Kunden, die solche Jobanfragen stellen, sind nicht an der OPTIMALEN Lösung ihres Problems interessiert.
Sie wollen es nur gelöst haben, egal wie und auch nur für den günstigsten Preis.

Ein Teufelskreis aus Dumpingpreisen und dementsprechend schlechter Arbeit.
Ein Teufelskreis, in den du dich begibst, sobald du deine Kundenakquise auf diese Weise angehst.

Denn das ist im Endeffekt Kaltakquise – ein Klopfen an Türen, die zwar bereits potenziell geöffnet sind, aber man sich durch eine Bewerbung in das Terrain des Kunden begibt und im Endeffekt komplett nach seiner Pfeife tanzt.
Klar, denn DU hast angeklopft, obwohl du im Vorfeld nicht konkret bzw. persönlich eingeladen wurdest.

Ok, aber wie funktioniert Kundenakquise bitte sonst?

Vielleicht mag es sich für dich noch etwas zu romantisch anhören, aber Kundenakquise passiert bei echten Profis, bei Dienstleistern mit einem Alleinstellungsmerkmal, dem sie sich verschrieben haben und in dem sie auch richtig gut sind, von ganz allein.

Kunden, die ihr Problem nicht nur irgendwie, sondern auf die BESTE Art und Weise gelöst haben möchten, suchen nämlich (von sich aus!) nach Profis.
Profis für genau ihr Thema. Profis für genau ihr Problem.

  • Sie hören sich z. B. in ihrem Bekannten-, Freundes- oder Businesskreis um, wer der Beste für die Lösung ihres Problems sein könnte.
  • Sie suchen nach Spezialisten (nicht nach Generalisten) für ihr Problem.
  • Sie vertrauen auf Empfehlungen von anderen, die bereits positive Erfahrungen mit einem bestimmten Dienstleister hatten.

Und: Sie suchen vor allem SELBST.
SIE investieren Zeit darin, den Besten für ihr Problem zu finden.
SIE stellen Anfragen, da sie von einem Spezialisten bedient werden möchten.

Was bedeutet das jetzt für DICH und deine Akquise?

Zunächst einmal bedeutet das, dass du deine Zeit und Energie anders investieren musst.

Und zwar nicht in unzählige Bewerbungsschreiben, von denen 90 % ohnehin ins Leere gehen.
Auch nicht in Suchanfragen, die nur nach Generalisten Ausschau halten.

Denn das macht weder dich noch deinen Kunden, falls der Auftrag tatsächlich zustande kommen sollte, glücklich.
Davon kann ich ein Lied singen. Ein ziemlich trauriges sogar.

Nein, es bedeutet, dass du deine Zeit und Energie in DICH SELBST und in dein Business, d. h. in deine Personal Brand, investieren musst.

Konkret bedeutet das für dich:

  • Bestimme, was dein Spezialgebiet ist, in dem du richtig gut bist und das dir auch Spaß macht.
  • Bilde dich in genau diesem Gebiet ständig weiter, sammle genau darin Erfahrung und baue es auch aus, damit du darin sogar noch besser wirst.
  • Baue ein Selbstbewusstsein gegenüber deinem Spezialgebiet auf, damit genau DU der BESTE Ansprechpartner dafür wirst.
  • Nutze exakt DAS für dein Marketing – schaffe Mehrwert durch Content über dich, dein Business und dein Alleinstellungsmerkmal. Denn genau DARÜBER wirst du als Profi gesehen und auch gefunden.

Hast du vielleicht schon einmal Sätze gehört wie:

»Du brauchst jemanden, der deine Texte gendergerecht umformuliert?
Oh, ich kenne da eine sogenannte „Diversity-Texterin“, die macht das hauptberuflich und könnte genau die Richtige für dich sein!

Ich habe nur Gutes über sie gehört und ihr Portfolio auf ihrer Website spricht für sich!
Natürlich wird sie dementsprechende Preise haben, aber mit ihr wärst du definitiv auf der sicheren Seite, dass es auch wirklich gut wird!«

Oder:

»Du brauchst jemanden, der deinen Podcast transkribiert?
Ich kenne da jemanden, der sich auf genau das spezialisiert hat und dir bestimmt so effizient und professionell wie möglich helfen kann!

Kontaktiere doch den Texter xy – er hat sogar selbst einen Podcast und macht von daher Transkriptionen tagtäglich.
Natürlich ist er nicht so günstig wie ein Student, der das nur nebenbei macht, aber Hand aufs Herz: Du willst ja, dass es ein ordentlicher Text wird, der dein Business repräsentiert, oder? Frag doch mal bei diesem Transkriptor an – zwei meiner Business-Kontakte nutzen von ihm auch diese Leistungen und sind unglaublich zufrieden!«

Kundenakquise ist überzeugend, wenn sie von selbst stattfindet

Natürlich passiert eine solche Kundenakquise, (die dann im Endeffekt keine mehr ist), nicht über Nacht.

Und natürlich erfordert sie auch viel Zeit und enormen Aufwand – aber keiner hat gesagt, dass Selbstständigsein keine Arbeit erfordert.
Genau das ist aber ein Aufwand, der sich mit viel Engagement und Feuer letztendlich auszahlen wird.

Und nicht nur das.
Dieser Aufwand …

  • … wird dir im Endeffekt Zeit und Nerven bei der Jobsuche ersparen.
  • … wird dir Spaß machen, da du mit jedem Content, den du für dein Business zur Repräsentation erstellst, genau das machst, wofür dein Business steht und wofür du auch persönlich brennst.
  • … wird dir auf lange Sicht ausschließliche Traumkunden bringen, die dich glücklich machen und auch dein Business weiterbringen.

Bitte verfalle dabei nicht einer Ungeduld, diese Grundlage einer soliden Personal Brand zu überspringen und dich stattdessen lieber gleich in Aufträge zu stürzen bzw. dich in (kaltem) Marketing zu versuchen.

Ohne eine Basis wird das nicht funktionieren.

Was auch eigentlich komplett logisch ist, denn warum sollten potenzielle Kunden dir und deiner Professionalität (außer über persönliche Empfehlungen) ohne eine ernstzunehmende Grundlage vertrauen?

Und wer sind jetzt diese Traumkunden?

Kundenakquise gehört zu Marketing.
Und Marketing wiederum ist notwendig, damit man dich als Dienstleister überhaupt sieht – ist klar.

Da es bei einem Auftrag aber nicht nur um die Ableistung eines Dienstes geht, sondern auch jeder Auftrag dich in deiner persönlichen Entwicklung und in der Weiterentwicklung deines Business unterstützen soll, wird das Ganze nur funktionieren, wenn es für diese sogenannten Traumkunden passiert.

Traumkunden, …

  • die dich und deine Dienstleistung wertschätzen.
  • für die du kein Erfüllungsgehilfe bist, sondern ein Geschäftspartner.
  • die dich nicht im Preis drücken wollen, da sie wissen, dass dein Job jeden Cent wert ist.
  • deren Aufträge zu dir und deinem Alleinstellungsmerkmal wie die Faust aufs Auge passen.
  • die dich stolz und glücklich machen, da du sie mit deiner Arbeit mindestens ebenso glücklich gemacht hast.

»Never settle for less.«

Ich glaube sogar, dass das eigentlich für jeden Lebensbereich gilt.

Fazit für deine neue Kundenakquise, die gar keine Akquise mehr ist

Wenn du dich jetzt angesprochen fühlst und von Kundenakquise, die von selbst passiert, nicht mehr nur träumen, sondern als realistisches Ziel sehen willst, dann bist du auf dem richtigen Weg!

Was du jetzt nur noch brauchst, ist ein entsprechendes positives Mindset und gutes Durchhaltevermögen. Denn wie gesagt, das wird nicht über Nacht passieren.

Um dich auf diesem Weg unterstützen zu können, habe ich eine private Facebook-Gruppe gegründet, in der ich Schreibtalente, die ihren Traum zu einem wertgeschätzten Texter mit einem ernstzunehmenden und professionellen Business und einer eigenen Personal Brand in die Realität umsetzen wollen, fördere.

Schau doch auch vorbei und hol dir Schwarmwissen, Unterstützung bei jeglichen Problemen sowie exklusive Infos und Unterlagen!
Ich persönlich leite diese Gruppe und werde alles daran setzen, dir bei deinem Traum unter die Arme zu greifen.
Erste Informationen bekommst du in meinem persönlichen Erfahrungsbericht, den du dir hier kostenlos herunterladen kannst.

Und noch einmal, da es so wichtig ist:

»Never settle for less!«

Hat dir der Artikel gefallen?



In unseren SPRACHNEWS
gibt es noch mehr Inspirationen
für Texter & Sprachliebhaber!


Du erhältst Tipps zu Themen,
die dein Sprachgefühl verbessern
und dich mit Wörtern für mehr Spektakel im Text versorgen!

Zusätzlich erfährst du
von der Veröffentlichung neuer Beiträge
UND
erhältst exklusiven Zugang zu Sonderaktionen.

+++

Mit deiner Anmeldung
erhältst du zum perfekten Start
unser ultimatives
CHEATSHEET mit unseren TOP-5-Tools
zur Textverbesserung in Eigenregie!

Logo ProLektorat

Warte noch kurz ...


... du bist
leidenschaftlicher Texter?

Und du willst mit weiteren
Tipps, Tricks und Hacks
zu Sprache und Workflows als Freelancer
deine Texte auf das nächste Level bringen?

Dann hol dir am besten gleich unser
CHEATSHEET,
wie du in nur 5 Schritten
das Beste aus deinen Texten herausholen kannst!