How to Bachelor – Teil 4: Obligatorische Teile einer Abschlussarbeit

Wir starten hiermit eine neue Blogreihe, mit der du DAS BESTE aus deiner Bachelorarbeit herausholst!

Lerne (am besten interaktiv an deinem eigenen Projekt!)…

… wie du dein Thema wählst (intrinsische Motivation und so),
wie du deinen Zeitplan absteckst,
wie du deine Literatur findest,
wie du dein Word-Monster zähmst,
wie du den Wald vor lauter Bäumen wiederfindest,
wie du interaktive Verzeichnisse erstellst,
wie du deinen ersten Satz schreibst,
wie du korrekt zitierst,
und und und …!

Das neue Semester steht in den Startlöchern und natürlich sind unsere Tipps auch auf deine Haus-, Seminar- oder Masterarbeit übertragbar!

+++ HOW TO BACHELOR – in 8 Teilen! Jede Woche NEU – stay tuned! +++

Übrigens: Falls du Zeit sparen und nur das Nötigste selbst erledigen willst:

Wir von ProLektorat bieten dir eine Komplettbetreuung in individuell zusammenstellbaren Paketen – von der Themenfindung im persönlichen Coaching bis zur Drucklegung der fertigen Datei!
Stell’ uns jederzeit eine unverbindliche Anfrage!

INHALT:

  1. Tabula rasa – Wie du anfängst
  2. Themenfindung – alles andere als langweilig
  3. Zeitplan – dein Leben daneben
  4. Obligatorische Teile einer Bachelorarbeit – Einleitung, Fazit und Co.
  5. Wie erstelle ich interaktive Verzeichnisse?
  6. Tools zur Verbesserung deines Sprachstils
  7. Überprüfen, Optimieren, Formatieren, Kontrollieren
  8. Finally – drucken, binden, fertig!

Um keine Folge zu verpassen, melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an und bekomme per E-Mail als Erster unsere wöchentlich druckfrischen News aus unserer Sprachküche!

Teil 4: Obligatorische Teile einer Abschlussarbeit – Einleitung, Fazit und Co.

Du bist soweit! – Es geht endlich ans Schreiben! Naja, zumindest fast 😉

Du hast dir bereits im Vorfeld Gedanken über deine Gliederung bzw. dein Inhaltsverzeichnis gemacht und dahingehend eine Vorlage für deine Datei erstellt.

Darauf aufbauend können nun die obligatorischen Teile einer Abschlussarbeit eingefügt werden!
Beachte bitte hierbei unbedingt die Vorgaben deiner Uni bzw. deines Betreuers/Profs. Manchmal sind neben den im Folgenden genannten Abschnitten auch ein Vorwort oder eine methodische Erläuterung gefordert.
Informiere dich zudem, ob vielleicht ein Beispielaufbau existiert, an dem du dich orientieren kannst.

Obligatorisch sind (meist) folgende Teile:

  1. Deckblatt
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Abstract/Zusammenfassung
  4. Einleitung
  5. Hauptteil – Theorie und Methodik
  6. Fazit/Schluss
  7. Literaturverzeichnis
  8. Eidesstattliche Erklärung

Manchmal sieht die Gliederung (je nach Komplexität des Themas) auch so aus:

  1. Deckblatt
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Vorwort
  4. Abstract/Zusammenfassung
  5. Abbildungsverzeichnis
  6. Tabellenverzeichnis
  7. Abkürzungsverzeichnis
  8. Einleitung
  9. Hauptteil – Theorie und Methodik
  10. Ergebnisse
  11. Diskussion
  12. Fazit/Schluss
  13. Nachwort
  14. Literaturverzeichnis
  15. Anhang
  16. Eidesstattliche Erklärung

Auf die wichtigsten Teile gehe ich im Folgenden genauer ein:

  • Deckblatt
    Das Deckblatt enthält (in ansprechendem Layout!) Angaben zum Titel (und Untertitel), zum Namen deiner Uni (inkl. Logo), zu deinem Namen und Matrikelnummer, zum Namen deines Profs/Betreuers und zum Namen deines Studiengangs.
    Bedenke, dass das Deckblatt die erste Seite deiner Bachelorarbeit darstellt und von daher auch als „Eyecatcher“ fungiert!
  • Inhaltsverzeichnis
    Unmittelbar nach dem Deckblatt …

    Du willst weiterlesen und mehr erfahren?

    Dann erhalte hier unser E-Book „How to Bachelor“
    und damit das geballte Wissen unserer 8-teiligen Blog-Serie als PDF!

Hat dir der Artikel gefallen?



In unseren Inspiration-News gibt es noch mehr davon!

Du erhältst zudem Tipps zu Themen,
die dein Sprachgefühl verbessern und dich auf den neuesten Stand bringen!

Zusätzlich erfährst du als Erster
von der Veröffentlichung neuer Beiträge
UND
erhältst exklusiven Zugang zu Sonderaktionen.

+++

Mit deiner Anmeldung
erhältst du zum perfekten Start
unser ultimatives
CHEATSHEET
zur Textverbesserung in Eigenregie!

Logo ProLektorat

Warte noch kurz ...


... hast du unsere Inspirations-News schon gelesen?

Noch mehr Infos aus unserem Wohnzimmer mit
Tipps, Tricks und Hacks
zu Rechtschreibung, Grammatik & Co. gefällig?

Vielleicht kannst du
den Text, an dem du gerade schreibst,
gleich SELBST verbessern und optimieren!

Hol dir dafür unser
CHEATSHEET,
wie du in 5 Schritten deine Texte
in Eigenregie überarbeiten kannst!